Dolmetschen wird als die mündliche Übertragung eines gesprochenen Textes aus der Ausgangssprache in die Zielsprache definiert. Sobald Kommunikationspartner mit verschiedenen Muttersprachen aufeinander treffen, vor allem bei Unterredungen auf internationaler Ebene, auf Tagungen und Konferenzen, aber auch bei Gerichtsverhandlungen oder in Krankenhäusern, wird der Einsatz eines Dolmetschers erforderlich.

Man unterscheidet dabei verschiedene Dolmetschformen, die, je nach Anlass, vom Dolmetscher verwendet werden. Auf Tagungen und Konferenzen ist entweder Simultan- oder Konsekutivdolmetschen üblich, wohingegen in Krankenhäusern in der Regel auf das Diskursdolmetschen zurückgegriffen wird. Bei Gericht erfolgt normalerweise die Einbestellung eines beeidigten Dolmetschers. Im Zuge einer individuellen Betreuung bei Besichtigungstouren, Exkursionen oder Besuchen von Kultur- und Sportveranstaltungen, sowie bei Kontakten in nicht offiziellem Rahmen wird darüber hinaus das so genannte Begleitungsdolmetschen angeboten.

 Gerne helfen und beraten wir Sie bei der Wahl der passenden Dolmetschform. Unsere nach modernen Standards ausgebildeten Dolmetscher verfügen in den jeweiligen Fachrichtungen über umfassende Kenntnisse, so dass sie problemlos auch bei der Kommunikation unter Fachleuten die Dolmetschaufgabe übernehmen und für eine reibungslose Verständigung auf höchstem Niveau sorgen können.